Ausschnitt-Dienst von privat für privat. PLAGWITZER – PRESSESPIEGEL #5

Collecting contempoary with passion and an archaeological sensibility

„Das gedruckte Wort ist laue Luft,
wenn man es nicht denkt.“

Zeitraffer 5    –  JUNI 2016   *FHM-PRISM

Unterwegs in der Erinnerung
Hand-Ausschnitt-Dienst von privat für privat.
Immer Analog – fein von Hand ausgeschnitten.
Ohne Bilder. Keine Links.

EMBLEMATA, STORYDRIVE PUBLISHING PRACTICES, i-phoneography, 06.06.2016

EMBLEMATA, STORYDRIVE PUBLISHING PRACTICES, i-phoneography, 06.06.2016

Analoge Zeitungsausschnitte werden seit 1989 nach Themen im PHOTOGRAPHIEDEPOT archiviert. Hier veröffentliche ich wöchentlich meine Liste relevanter Artikel. Einen Anspruch auf Vollständigkeit gibt es nicht. Es ist Serendipity – das Glück vom Finden.
OLDER POSTS —–>

Bleiben Sie neugierig.
Interessenten können unkompliziert um einen Lesetermin im ARCHIV nachfragen.
Anfragen lohnt sich. Immer!
Kommen Sie – lesen Sie mit uns.

Quellen:
FAZ + Sonntagszeitung, Die Welt + Sonntagszeitung, Neue Zürcher Zeitung, Sueddeutsche Zeitung,  DIE ZEIT, brand eins  u.v.a.

ARCHIV – TROUVAILLEN  Juni 2016

URHEBERRECHT
PHOTOGRAPHIE
ARCHITEKTUR
FILM
LITERATUR
MODERNES LEBEN
WIRTSCHAFT

Share This:

How to Make Masterpieces with *FHM.

DER FLANEUR SIEHT MEHR – NEW YORK CITY (*1996)
It is our passion and pleasure to make extraordinary images
and we look forward to working with you.

New York City, myselfportrait, on Empire State Building, LINNHOF 5/7' - large format Camera, looking north-east, 15.05.1996

New York City, myselfportrait, on Empire State Building, LINNHOF 5/7′ – large format Camera, looking north-east, 15.05.1996

BILDER aus NEW YORK sind im PHOTOGRAPHIEDEPOT ausgestellt
zommen sie hinein in die Stadt – zoom in to the city
BUY or BID  BESTSELLERS

wir haben da was, das müssen sie wirklich sehen
flexible formate zu streng reellen preisen
überzeugen sie sich von der qualität in jedem format (for any size screen).
network and audience:  # 0341.4780999   and by appointment – call me maybe 
LEIPZIG, 21.04.2015_Bildschirmfoto_XL
LEIPZIG, 21.04.2015_Bildschirmfoto

Share This:

Für Zaha Hadid 1950 – 2016

BMW LEIPZIG @ ZAHA HADID, 12.11.2002 "Queen of the curve", Königin der Kurve

BMW LEIPZIG @ ZAHA HADID, 12.11.2002
„Queen of the curve“, Königin der Kurve

BMW LEIPZIG @ ZAHA HADID: 17.08.2003_IMG_4257_06 is truly extraordinary, hyptnotic, masterfull

BMW LEIPZIG @ ZAHA HADID: 17.08.2003_IMG_4257_06
is truly extraordinary, hyptnotic, masterfull

BMW LEIPZIG @ ZAHA HADID, 14.09.2003_IMG_4423_12 is truly extraordinary, hyptnotic, masterfull

BMW LEIPZIG @ ZAHA HADID, 14.09.2003_IMG_4423_12
is truly extraordinary, hyptnotic, masterfull

BMW LEIPZIG @ ZAHA HADID, 07.09.2003_IMG_4343_10 is truly extraordinary, hyptnotic, masterfull

BMW LEIPZIG @ ZAHA HADID, 07.09.2003_IMG_4343_10
is truly extraordinary, hyptnotic, masterfull

Share This:

EGDY SPACE INVADER – LUGINSLAND

the perfect set for an episode in the life of an IRON PICKER

SCRAFFITTYPLAGWITZ, feiner Muskeldaddy-Lustikant, i-phoneography,  29.10.2015

SCRAFFITTYPLAGWITZ, feiner Muskeldaddy-Lustikant, i-phoneography, 29.10.2015

Share This:

TAXONOMIE – ARCHEOLOGY OF THE PAST

„GRANULARE GESELLSCHAFT“  –  ZÄHL GENAU

about the hospitable universe – yes we camp, EBV-Montage@19.04.2014

about the hospitable universe – yes we camp, EBV-Montage@19.04.2014

TAXONOMIE: „über generationen wurde das erkennen, charakterisieren und klassifizieren von tieren und pflanzen als eines der erhabensten teilgebiete der biologie aufgefasst.
wer die verwandtschaften und damit die evolution der lebewesen verstehen will, muss
sie finden, beschreiben und einordnen…………“

Share This:

IST AUCH DEUTSCHLAND: Lutherstadt WITTENBERG

EIN BILD VON EINEM LAND
TAUSEND WEGE IN DIE ZUKUNFT – LUTHERLINGE bending to earth

hier#und jetzt – IMG 038

OLDER POSTS —-> ON BLOG-PHOTOGRAPHIEDEPOT

Ottmar Hörl, Lutherlinge, Wittenberger Marktplatz, "Martin Luther: hier stehe ich..." @ 17.08.2010

Ottmar Hörl, Lutherlinge, Wittenberger Marktplatz, „Martin Luther: hier stehe ich…“ @ 17.08.2010

Share This:

IST AUCH DEUTSCHLAND: BREMEN Überseestadt

EIN BILD VON EINEM LAND
TAUSEND WEGE IN DIE ZUKUNFT – praktische Pendel-Logistik

hier#und jetzt – IMG 037

OLDER POSTS —-> ON BLOG-PHOTOGRAPHIEDEPOT

360° PANORAMATIC VIEW – find out more at – here

BREMEN, Weser Tower, Helmut Jahn, pictures from high up,  2010@Murphy/Jahn, Chicago, looking north, 12.10.2015

BREMEN, Weser Tower, Helmut Jahn, pictures from high up, 2010@Murphy/Jahn, Chicago, looking north, 12.10.2015

Share This:

LUTHER 2017 – ZENTRUM TAUFE EISLEBEN ST.PETRI-PAULI-KIRCHE

+++ RECENT WORKS  +++ NEUE BILDER +++  NOW ON VIEW +++

Frühlings-Licht in den gotischen Maszwerkfenstern in St. Petri und Pauli

a tribute to light – art is happiness.
there’s beauty in just going for a walk.

LUTHERSTADT EISLEBEN, ZENTRUM TAUFE, freie Kirche, 07.05.2015@3664

LUTHERSTADT EISLEBEN, ZENTRUM TAUFE, freie Kirche, 07.05.2015@3664

BESTSELLERS  –  THE CHOICE IS YOURS
call me maybe – kauf mich!
Wir haben da was, das müssen Sie wirklich sehen:
Flexible Formate zu streng reellen Preisen.
Urteilen Sie selbst – damit Sie sehen, was ist.
Testen Sie die feine Bildauswahl.
Und überzeugen Sie sich von der Qualität in jedem Format (for any size screen).

LUTHERSTADT EISLEBEN, ZENTRUM TAUFE, freie Kirche, 07.05.2015@3760

LUTHERSTADT EISLEBEN, ZENTRUM TAUFE, freie Kirche, 07.05.2015@3760

LUTHERSTADT EISLEBEN, ZENTRUM TAUFE, freie Kirche, 07.05.2015@3675

LUTHERSTADT EISLEBEN, ZENTRUM TAUFE, freie Kirche, 07.05.2015@3675

IF THIS FILE IS USED, CREDIT LINE
PHOTOGRAPH BY FRANK-HEINRICH MÜLLER@PHOTOGRAPHIEDEPOT.DE
MUST APPEAR UNDER EVERY REPRODUCTION

Pfarrerin Hellmich im MZ-Interview: „In Grohs’ Fenstern finden sich sowohl die geschwungenen Linien des Fußbodens und der Gewölberippen wieder als auch die geraden Linien des Gemäuers und der Bänke. Das verwendete Glas sei zwar nicht klar, lasse das Licht aber gut durch, so dass die Helligkeit im Raum gewahrt bleibe. Mit Farbe hat Grohs sehr zurückhaltend gearbeitet; zartes Gelb weist auf den Annen-Altar hin, Blau-Töne auf das Wasser im Taufbrunnen.“

Gestaltung:         Günter Grohs, Glaskünstler, Wernigerode (Harz)

Technik: senkverformtes Float- und Echt-Antikglas in unterschiedlicher Struktur und Bläselung, teilweise opal überfangen, partielle Silbergelb- und Schwarzlotüberzüge, verbleit

Ausführung:       Glasmalerei Peters, Paderborn

LUTHERSTADT EISLEBEN, ZENTRUM TAUFE, Kirche, 03.04.2012@0269

LUTHERSTADT EISLEBEN, ZENTRUM TAUFE, Kirche, 03.04.2012@0269

LUTHERSTADT EISLEBEN, ZENTRUM TAUFE, Kirche, 03.04.2012@0231

LUTHERSTADT EISLEBEN, ZENTRUM TAUFE, Kirche, 03.04.2012@0231

LUTHERSTADT EISLEBEN, ZENTRUM TAUFE, Kirche, 03.04.2012@0283

LUTHERSTADT EISLEBEN, ZENTRUM TAUFE, Kirche, 03.04.2012@0283

EISLEBEN – OLDER POSTS ON BLOG-PHOTOGRAPHIEDEPOT

FOLIO JAHRESRÜCKBLICK 2012 ansehen -> YouTube = 4:31 min

SOURCE FAIR USE:   KONTAKT und Copyright
SIMONE CARSTENS-KANT, PFARRERIN  # 00 49 3475 – 7118022
06295 LUTHERSTADT EISLEBEN, PETRIKIRCHPLATZ 22

Share This:

THE ELECTRIC HOTEL – one hour hotel for smartphones

„Volksbedarf statt Luxusbedarf“ Stundenhotel für Smartphones

CHARGING MOBILE PHONES WITH ELECTRICITY
FROM SUN, WIND, WATER AND HUMAN MUSCLE

THE COOP PRINCIPLE   Knowledge Knows No Bounds
The needs‘ of the people instead of the need for Luxury

Wissen kennt keine Grenzen!
cahiers#1 – SCHÖNER WOHNEN – WOHNKOMPLEX

Melt! Festival at Ferropolis, THE-ELECTRIC-HOTEL, THE RECEPTION, 14.07.2012

Melt! Festival at Ferropolis, THE-ELECTRIC-HOTEL, THE RECEPTION, 14.07.2012

Melt! Festival at Ferropolis, THE-ELECTRIC-HOTEL, 16 NEON LETTERS, 14.07.2012

Melt! Festival at Ferropolis, THE-ELECTRIC-HOTEL, 16 NEON LETTERS, 14.07.2012

THE ELECTRIC HOTEL ………. is a project of german artist Sebastian Fleiter.
It cooperates with refugees, fugitive, asylum seekers, artists, musicians, filmmakers, designers, inventors and other creative folk all over the world to generate a unique, electrifying experience.

A WHEELED POWERPLANT
Charging mobile phones with electricity from sun, wind, water and human muscle
A UNIQUE PIECE OF ART

Fusing technology, ideas and design from over a century of electric history
A COMMUNICATION PLATFORM

For music festivals, business events, industrial fairs, or any other place
where people get together

CONTACT —–>   THE ELECTRIC HOTEL

Melt! Festival at Ferropolis, THE-ELECTRIC-HOTEL, TOTAL FESTIVAL AREA, 14.07.2012

Melt! Festival at Ferropolis, THE-ELECTRIC-HOTEL, TOTAL FESTIVAL AREA, 14.07.2012

Melt! Festival at Ferropolis, SOLAR POWER ON THE ROOF, 14.07.2012

Melt! Festival at Ferropolis, SOLAR POWER ON THE ROOF, 14.07.2012

Share This:

LEIPZIG – TEDDY BEAR KNITTING von strickerLE

SAVE THE DATE !
BÄRENHERZ Leipzig e.V. zum „Tag der offenen Tür“ im Kees’schen Park
nächster Termin —>    5. September 2015

Neues von TEDDY BEAR KNITTING bei strickerLE

NOW ON VIEW: #748 TEDDY BEAR KNITTING von strickerLE

NOW ON VIEW: #748 TEDDY BEAR KNITTING von strickerLE

Mit dieser rot/weißen FußballMannschaft ist die Zahl der Strickteddybären auf siebenhundertachtundvierzig gestiegen und ein weiteres hübsches Jubiläum steht bevor.
Der 750. wird ein PANDABÄR.

 750 Bäuche,            750 Köpfe

1500 Arme,             1500 Ohren              

1500 Beine,            1500 eingekaufte Augen,

das ist die Logistik, die in reichlich acht Jahren Teddystricken hinter der gefeierten Zahl steckt. Über Arbeitsstunden wurde schon berichtet und das ist immer noch gültig. Es macht weiterhin eine Menge Spaß, Teddybären zu stricken.
Also dann – bis zum nächsten Jubiläum.

Das war der 600. ——–>   A N S G A R 

A-N-S-G-E-R    guckt Dich an!

EXCLUSIVE  A-N-S-G-A-R looking great! smart, diverse and real… excellent

Er heißt Ansgar und guckt seit dem 3.Februar 2014 in die Welt, ist 33 cm groß,
wiegt 300 g und es dauert etwa 10 Stunden, bis er

 gestrickt  —>  gestopft  –->  zusammengenäht  und  fertig  ist.

Sein Namenspatron Ansgar lebte von 801 bis 865 und war der erste Bischof von Hamburg und Bremen (Die Namen für die Bären stammen aus dem Namenstagskalender).

S-T-R-I-C-K-E-N

S-T-R-I-C-K-E-N

S-T-O-P-F-E-N

S-T-O-P-F-E-N

N-Ä-H-E-N

N-Ä-H-E-N

VIER-AUF-EINEM BILD hier Nr 598 – 599 – 600 – 601

VIER-AUF-EINEM BILD hier Nr 598 – 599 – 600 – 601

600 Bären, das sind sechstausend Arbeitsstunden, die keineswegs vertane Zeit sind.
Es sind Stunden intensiver Schaffensfreude am Stricken und Gestalten dieser lustigen Gesellen. Wohin mit den vielen Bären? Wo sind sie geblieben? – Es gibt eine lange Liste vom ersten bis derzeit letzten mit „Geburtstag“, Namen, Aussehen, Größe und wohin er „gegangen“ ist. Dieser 600. wird ein Geschenk für Frau B., die uns eine große Menge Wolle gespendet hat. Die meisten Teddys‘ werden zugunsten von BÄRENHERZ Leipzig e.V. für eine Spende angeboten zum „Tag der offenen Tür“ im Kees’schen Park

nächster Termin  ——->    5. September 2015

und jedes Jahr am ersten Freitag im Dezember in der MÄDLER-Passage in Leipzig.
Nur dort und nur dann! (kleine Ausnahme: ein paar wenige, wenn möglich, auf jedem „Westpaket“)

Zusatztext

Was treibt uns an?

Die Kinderbuchautorin Cornelia Funke schreibt vom „Glück“:

„Es ist dick und frech und warm und weich und rot und blau und federleicht!“
All das trifft auf unsere Strickteddybären zu. Auch die braunen und grauen sind allemal dick und frech und warm und weich, und schwer sind sie keinesfalls. Und sie machen alle glücklich, die es mit ihnen zu tun bekommen, glücklich, ganz einfach glücklich.

Das, was sie ausstrahlen, packen wir auch in sie hinein. Mit viel Liebe verstricken wir warme Wolle, wir füllen sie mit weicher Schafwolle, bis Bauch und Pfoten ganz dick sind; wir stricken eine freche große Schnauze an den Kopf und kecke Ohren, und wenn sie zuletzt glänzende blanke Augen angenäht bekommen, dann können wir zum ersten Mal ganz tief in ihre kleine Seele schauen, die sie so liebenswert macht.

Zwei Schwestern haben die Strickbären erdacht, erprobt und ihre Erfahrungen in einem Buch zum Nacharbeiten veröffentlicht. Es hat uns in den Fingern gekribbelt, Teddybären selbst zu stricken. Als es zu viele und immer mehr wurden, haben sich die kleinen Gesellen gern in den Dienst der Bärenherzler stellen lassen und sitzen seit 2007 Jahr für Jahr auf den Basartischen vom KINDERHOSPIZ BÄRENHERZ LEIPZIG e.V. von dort sind sie wer weiß wohin gewandert: nach Berlin, in den Westerwald, nach Stockholm, nach Japan, in viele Gegenden Europas und und und…

Jeder Bär hat einen alten oder inzwischen auch wieder ganz gebräuchlichen Namen und sein Geburtstag ist urkundlich belegt. Er macht alles mit und wird zum besten Kameraden seiner neuen Familie. Jeder ist anders – es sind Unikate, im besten Falle Sammlerstücke und für größere Kinder gedacht, die ihn vielleicht auf ihren Schreibtisch setzen.

 Wir stricken immer weiter, denn die Nachfrage ist riesengroß

SOURCE FAIR USE:   BÄRENHERZ Leipzig e.V. Kalender 2013
Cornelia Funke, Sybille Hein: Die Glücksfee, Fischer Schatzinsel, 2003
Karin Arndt und Edith Zimmerling: Teddys handgestrickt, Urania Verlag Berlin 1998

Share This: